CHEP | Kreislauf-Lieferkettenmodell
⇦ Zurück zu unseren Neuigkeiten

CHEP | Kreislauf-Lieferkettenmodell

Wir sind Teil des Kreislauf-Lieferkettenmodells von CHEP, das zur Einsparung wichtiger natürlicher Ressourcen beiträgt.

Unser Unternehmen ist der Vision der Kreislaufwirtschaft zum Nutzen der gegenwärtigen und zukünftigen Generationen verpflichtet. Um diese Vision Wirklichkeit werden zu lassen, haben wir uns ehrgeizige Ziele gesetzt, um die in unserer Wertschöpfungskette verwendeten Materialien zu eliminieren, Innovationen zu entwickeln, um alle von uns verwendeten Materialien in recycelbare oder wiederverwendbare Materialien umzuwandeln und in Umlauf zu bringen, damit es in der Wirtschaft aktiv bleibt und nicht in die Umwelt gelangt.

In diesem Sinne hat unser Unternehmen im Sommer 2019 begonnen, wiederverwendbare Holzpaletten von CHEP für die Logistikaktivitäten seiner Exporte zu verwenden. Das Prinzip ist einfach: Wir verwenden CHEP-Paletten für den Versand von Waren, und nach Lieferung und Verwendung in den Standorten unserer Kunden übernimmt CHEP deren Wiederabholung, Reparatur (falls erforderlich) und Wiederverwendung.

Die Umstellung auf das CHEP-System hat zu einem wichtigen Umweltnutzen aus unseren Logistiktätigkeiten geführt. In den letzten 5 Monaten des Jahres 2019, als wir das neue Palettensystem erstmals eingeführt hatten, wurde die Einsparung durch Nachhaltigkeit mit CHEP auf > 5,7 Tonnen eingesparte CO2-Emissionen gemessen, was > 5.000 km weniger von LKWs zurückgelegter Strecke entspricht. Auf diese Weise haben wir dazu beigetragen, fast 5.000 dm3 Holzressourcen einzusparen und gleichzeitig den Abfall auf Deponien erheblich zu reduzieren.



Darüber hinaus halten CHEP-Paletten bis zu zehnmal länger als ihre Gegenstücke aus Weißholz und sind zu 100% recycelbar. Dies ist ein nachhaltiger Ansatz für die Verwendung von Paletten bei unseren Betriebstätigkeiten, bei denen Holzabfälle nicht in die Umwelt gelangen, Emissionen gesenkt und wichtige natürliche Ressourcen geschont werden.